TREND 12|13 (Nr. 27), Ausgabe Dezember 2013

Titelthema:
Germanwings – Flüge überraschend günstig, Gebäude überraschend schnell.
Weitere Themen:
RHEIN-MAIN-BAUGERÄTE: 40 Jahre Partnerschaft  ·· Wir sind die „Dualen“ ·· Flüsterleise wie in der ersten Klasse  ·· Klinik in Augsburg bestellt Mobiles Mietgebäude. ·· IAV automotive engineering bleibt flexibel.

Moderner Modulbau unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten.

Gemeinsam mit Ihnen, unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern gestalten wir täglich ein Stück Zukunft. Dabei ist für uns der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen, Ressourcen und der Umwelt eine Selbstverständlichkeit.

Vom Entstehungsprozess der Gebäude über den Betrieb bis hin zu wichtigen Aspekten wie Abfallvermeidung und Recyclingfähigkeit steht die Nach- und Werthaltigkeit unserer Bauwerke und Produkte im Zentrum unserer Entwicklungsarbeit. Aber auch die fundierte Ausbildung junger Menschen und eine stetige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für uns als familiengeführtes Unternehmen seit jeher der Schlüssel zu nachhaltigem Wirken.

Nachstehend die einzelnen Nachhaltigkeitsaspekte im Überblick:

Ökologische Qualität:
Einsatz emissionsarmer, sortenreiner Materialien (über 96 % sind rückführbar in den Wertstoffkreislauf); Vermeidung von Verbundstoffen; Abfallvermeidung bei der Produktion und Rückführung von Materialresten in den Wertstoffkreislauf; energieeffiziente Fertigungsmethoden; Trockenbauverfahren vermeidet energieintensive Trocknungsprozesse; Umsetzbarkeit und weiterer Nutzungszyklus etc.

Ökonomische Qualität:
Geringe Lebenszykluskosten durch hochwärmegedämmte, weitestgehend wartungsfreie Konstruktion, Fassaden etc.; hohe Wertstabilität; nach Ende der Nutzungsphase am Standort I "Umzug" des Gebäudes für neue Nutzungen oder Drittvermarktung.

Funktionale Qualität:
Durch gütegeprüfte Baustoffe, durch visuelle Detailqualität sowie durch den Einsatz hochwertiger raumklima- und raumakustikfördernder Konstruktionen und Materialen; Minimierung der Störanfälligkeit des Gebäudes & der TGA durch schnittstellenoptimierte und langjährig erprobte und zertifizierte Ausführungen im Werk und am Bauort.

Technische Qualität:
Höchste wärme- und feuchteschutztechnische Qualität der Gebäudehülle; optimierte Auswahl der Baumaterialien, Systeme und Konstruktionen an die geplante Nutzungsdauer; Reinigungs- und Instandhaltungsfreundlichkeit; Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse; Brand-, Schall-, Lärm-, Immissionsschutz.

Prozessqualität:
Integrale Planung CAD und CAM; zertifizierte und kontrollierte Planungs-, Fertigungs- und Ausbauprozesse unter witterungsunabhängigen Bedingungen; systematische Inbetriebnahme,

Standortqualität:
Erweiterungs- und Aufstockungsmöglichkeiten (zus. zu den
bekannten Faktoren)

Aus Verantwortung für kommende Generationen - KLEUSBERG.


 

> Zurück zur Übersicht
Downloads
TREND 12|13 (Nr. 27), Ausgabe Dezember 2013
Infomaterial per Post anfordern