Planen Sie Ihr Gebäude selbst!

Gebäude ohne viel Zeit und Aufwand selbst planen. In sechs Arbeitsschritten entsteht ein individuelles Gebäude nach Ihren Wünschen.
> Zur Planungssoftware

Ihr Direktkontakt zu KLEUSBERG

Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:
Offene, helle Räume durch Glastrennwände.
Auf Wunsch lieferbar: Das KlimaFix-Solardach.
Für PLUS-Module sind Küchenzeilen in verschiedenen Abmessungen und Konfigurationen erhältlich.
Serienmäßig in PLUS-Mietgebäuden: Außenliegende Sonnenschutz-Jalousien. Optional: Farbgebung nach Kundenwunsch.
Alle Sanitärinstallationen erfolgen in Unter-Putz-Ausführung.

Ausstattung und Technik.
Erleben Sie das PLUS bei KLEUSBERG.

PLUS Module heben sich durch flexible Grundrisse, hohe Energieefizienz, durch mehr Qualität und Komfort im Innenbereich und attraktive hochwertige Außenfassaden mit modernen Fenstern, Türen und Vordächern deutlich vom üblichen Container ab.

Maße, Statik, Farben und Fundamente

Anordnung

Mobile Mietgebäude können rechteckig, quadratisch sowie in H-, L- oder U-Form erstellt werden. Für besondere Ansprüche ist ein überdachter Innenhof möglich.

Aber auch Verbindungsgänge zu bestehenden Gebäuden, Treppenhäuser und außenliegende Treppentürme lassen sich mit mobilen Mieteinheiten problemlos erstellen. 

Raumhöhen
Die PLUS-Mieteinheiten sind in folgenden lichten Raumhöhen lieferbar:
  • Serie 2500/3000 PLUS: 2,50 m
  • Serie 2750/3750 PLUS: 2,75 m
  • Serie 2750/3750 PLUS EnEV: 2,75 m
Geprüfte Typenstatik
Für die bis zu 3 Geschosse stapelbaren PLUS-Mieteinheiten liegt eine geprüfte Typenstatik vor. Dem Kunden wird der Prüfbericht zur Typenstatik im Auftragsfalle zur Verfügung gestellt. Die Verkehrslast beträgt in Abhängigkeit von der Nutzung des Gebäudes - incl. Trennwandzuschlag - im Erdgeschoss 3,8 kN/m2 und in den Obergeschossen bis zu 3,8 kN/m². In den Fluren, Treppenhäusern sowie außen liegenden Treppen ist eine Verkehrslast von 5,0 kN/m² serienmäßig nachgewiesen. Höhere Verkehrslasten, auch punktuelle Lasten, sind optional in allen Bereichen möglich.

Für alle Regionen Deutschlands können Nachweise für erforderliche Schnee- und Windlasten, Erdbebensicherheit sowie sonstige statische Erfordernisse geliefert werden.
Fundamentierung
Für Mobile Mietgebäude sind verschiedene Fundamentierungsarten möglich.
Ausführliche Informationen finden Sie unter folgendem Link:
PlanungssoftwareDas Dokument KLEUSBERG informiert: Fundamentierung der Mobilen Mietgebäude herunterladen.
Fassade
PLUS-Mieteinheiten werden an der Fensterseite mit einer Glattblech-Kassetten-Fassade geliefert, die in RAL 7040 (fenstergrau) lackiert ist. Längsseitig haben die Mietobjekte ein nach RAL 7040 (fenstergrau) lackiertes Profil-Paneelblech. Die Kassetten-Fassade kann auf Wunsch an allen Außenwandseiten ausgeführt werden.
Attika-Blende
Ergänzend zur serienmäßigen Attika-Blende an der stirnseitigen Fensterfront kann optional eine umlaufende Dach-Attika-Blende und eine Blende an allen horizontalen Modul-Stößen montiert werden.
Farbgestaltung
Jede RAL-Farbe - auch Ihre Firmenfarbe - ist als Option für Fassade und Attika-Blende wählbar. Sie entscheiden, ob und wie die komplette Fassade, einzelne Kassetten oder die Attika-Blende farblich gestaltet werden sollen.

Alle PLUS-Module haben eine einheitliche Optik und gewährleisten so ein sauberes und gepflegtes Gebäude-Erscheinungsbild.

Hohe Energieeffizienz

KlimaFix-Dach
Für die PLUS-Mieteinheiten ist auf Wunsch ein KlimaFix-Dach als Zusatzdach lieferbar. Dieses Zusatzdach ist serienmäßig bei Mieteinheiten der Typenreihe 2750/3750 PLUS EnEV, die eine vereinbarte Grundmietzeit von über 24 Monate haben. Dieser mehrschalige Dachaufbau bietet optimalen Schutz gegen Hitze und Kälte, reduziert die Wärmebrücken auf ein Minimum und verbessert die schalldämmenden Eigenschaften.

KlimaFix-Solardach
Die Mieteinheiten werden auf Wunsch mit einem KlimaFix-Solardach und Solar-Paneelen (Photovoltaik) geliefert. Die Solarzellen erzeugen Strom, der für die Versorgung des Mobilen Mietgebäudes genutzt oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann.
ThermoBoden
Als Ergänzung zur serienmäßigen Dämmung im Fußboden ist für alle PLUS-Einheiten ein ThermoBoden lieferbar. Diese mit 60 mm starken PUR-Sandwichplatten gedämmten Elemente werden bei Montage der Mietgebäude im Erdgeschoss unter die Raumeinheiten montiert. Damit steht - auf Mineralwoll-Dämmung umgerechnet - bei der Serie 2500/3000 PLUS insgesamt ca. 220 mm Dämmstärke - U-Wert 0,21 W/m²K - und bei der Serie 2750/3750 PLUS insgesamt 270 mm Dämmstärke - U-Wert 0,17 W/m²K - für eine äußerst wirkungsvolle und extrem kältebrückenreduzierte Fußbodenisolierung zur Verfügung.
Wärmedämmung nach DIN EN ISO 6946

U-Wert-Angaben für den Bauteilbereich (U-Wert-Angaben für den Gefachbereich), Dach, Außenwand und Fußboden sind bei den verschiedenen PLUS-Serien wie folgt gedämmt:

Serie 2500/3000 PLUS gemäß EnEV für Mietzeiten bis 24 Monate
Dach: 120 mm Mineralwolle, U-Wert 0,39 W/m²K (0,26 W/m²K)
Außenwand: 100 mm Mineralwolle, U-Wert 0,37 W/m²K (0,32 W/m²K)
Fußboden: 120 mm Mineralwolle, U-Wert 0,45 W/m²K (0,25 W/m²K)
 
Serie 2750/3750 PLUS gemäß EnEV für Mietzeiten bis 24 Monate
Dach: 170 mm Mineralwolle, U-Wert 0,29 W/m²K (0,19 W/m²K)
Außenwand: 100 mm Mineralwolle, U-Wert 0,37 W/m²K (0,32 W/m²K)
Fußboden: 170 mm Mineralwolle, U-Wert 0,29 W/m²K (0,19 W/m²K)
 
Serie 2750/3750 PLUS EnEV gemäß EnEV für Mietzeiten bis 60 Monate
Dach: 170 mm Mineralwolle und 60/94 mm PUR Hartschaum, U-Wert 0,16 W/m²K (0,12 W/m²K)
Außenwand: 160 mm Mineralwolle, U-Wert 0,23 W/m²K (0,20 W/m²K)
Fußboden: 170 mm Mineralwolle, U-Wert 0,29 W/m²K (0,19 W/m²K)

Fenster und Sonnenschutz

Fenster

KLEUSBERG Mobile Mietgebäude haben eine durchgängige, breite Front aus anthrazitfarbigen Kunststoff-Fenstern.

Der U-Wert der Verglasung beträgt 1,1 W/m²K. Die bodenstehenden Elemente sind aus Sicherheitsglas.

Abmessungen der Fenster (Breite x Höhe):

2500 PLUS:
2-flügelig, mit Drehkippbeschlag. Größe 2,07 m x 1,51 m.

3000 PLUS:
3-teilig, mittig ein Flügel mit Drehkippbeschlag, links und rechts je ein festverglastes Teil. Größe 2,62 m x 1,51 m.

2750 PLUS:
2-flügelig, mit Drehkippbeschlag. Festverglastes Oberlicht. Größe 2,07 m x 1,85 m.

3750 PLUS:
3-teilig, mittig ein Flügel mit Drehkippbeschlag, links und rechts je ein festverglastes Teil. Festverglastes Oberlicht. Größe 2,62 m x 1,85 m.

2500/3000 PLUS:
2-teilig, bodenstehend. Größe 1,35 m x 2,50 m.

2750/3750 PLUS:
3-teilig, bodenstehend. Größe 1,35 m x 2,75 m.

Sonnenschutz
Alle Fenster der PLUS-Serie (außer WC-Räume und Treppenhaus) haben serienmäßig außen liegende Sonnenschutz-Jalousien mit 80 mm Lamellenbreite und Elektroantrieb.

Als innenliegender Sichtschutz können Vertikal-Jalousetten geliefert werden.

Sicherheit geht vor

Außenbeleuchtung

Für eine wirkungsvolle Ausleuchtung des Umfeldes um das Mietgebäude, aber auch zur Ausleuchtung des Eingangsbereiches können als Option formschöne Außenleuchten geliefert werden.

Baulicher Brandschutz

PLUS-Mieteinheiten haben gemäß Brandschutz-Gutachten der zertifizierten MFPA Leipzig eine Feuerwiderstandsdauer von 30 Minuten.

Das gilt auch für die Tragkonstruktionen. Dies wurde in einem originalmaßstäblichen Naturbrandversuch zur Ermittlung der brandschutztechnischen Leistungsfähigkeit von Bauprodukten nachgewiesen. Das Treppenhaus ist mit Feuerschutzbekleidungen beplankt, die 90 Minuten Feuerwiderstandsdauer gewährleisten.

Die PLUS-Mieteinheiten sind ausschließlich mit Mineralwolle der Brandschutzklasse A 1, WLG 035 gedämmt. Dieses Isoliermaterial setzt - im Gegensatz zu Hartschäumen - im Brandfall keine giftigen Gase frei und verhindert die Bildung von Schwelbränden.

Die Dämmung des KlimaFix-Daches, die standardmäßig aus PUR-Hartschaum besteht, kann als Option auch mit Mineralwolle ausgeführt werden.

Alarmanlage - Elektroakustische Anlagen
Alarmierung und Information über wichtige Daten und Fakten sind im Schulbereich, aber auch in großen Bürogebäuden ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur. Abgestimmt auf die Anforderungen des jeweiligen Objektes bietet KLEUSBERG eine Vielzahl von Lösungen an.

Beginnend bei punktuellen Rauchmeldern über eine komplexe Brandmeldeanlage bis hin zur Raumüberwachung und Alarmierung mittels Lautsprechern können viele Sicherheitskomponenten installiert werden.
Brandmeldeanlage
Bei besonderen Einsatzzwecken der Mieteinheiten kann die Installation einer Brandmeldeanlage gefordert werden.

Diese Schutzmaßnahme, auch mit Anbindung an ein bestehendes System, gehört zum optionalen Lieferumfang von KLEUSBERG.
Brandschutzkonzept
Optional kann für die Mobilen Mietgebäude ein objektbezogenes Brandschutzkonzept erstellt werden.
Brandwand
Um die Forderungen der Bauordnung zu erfüllen, sind an den Brandabschnitten vorgefertigte Brandwände lieferbar. Diese elementierten Systeme können problemlos während der Gebäudemontage angebracht werden.
Schadstoffe - Raumluft
KLEUSBERG Mobile Mietgebäude sind TOXPROOF zertifiziert. Diese TÜV-TOXPROOF-Zertifizierung besagt, dass alle am Objekt verbauten Materialien und Baustoffe in den Bereichen, wo sich Menschen aufhalten, allen einschlägigen Bestimmungen und Empfehlungen entsprechend.

PlanungssoftwareDas Dokument KLEUSBERG informiert: TOXPROOF® können Sie sich hier herunterladen.

PlanungssoftwareOffizieller Ausschrieb für KLEUSBERG auf der TÜV-Rheinland-Webseite
Blitzschutz
Obwohl die Stahlkonstruktion der einzelnen Mieteinheiten ein Faradayscher Käfig ist, wo in der Regel kein äußerer Blitzschutz erforderlich ist, kann auf Wunsch für KLEUSBERG Mobile Mietgebäude eine Blitzschutz-Anlage geliefert werden. Diese beinhaltet Fang- und Ableittechniken sowie eine Erdungsanlage. Ein Blitzschutz im Gebäudeinneren, mit dem Überspannungen aus den Erdleitungen abgefangen werden, kann auf Wunsch objektbezogen installiert werden.

Türen, Vordächer und Treppen

Außentüren
Je nach Anforderung kommen 1- oder 2-flügelige Aluminium-Türen, Farbe anthrazitgrau, zum Einsatz. Die Verglasung erfolgt mit VSG Zweischeiben-Isolierglas, U-Wert 1,1 W/m²K. Die Türen haben Edelstahl-Beschläge und Obentürschließer. Optional können auch Elektro-Öffner, Türkontakte, Panikbeschlag und Gegensprechanlage sowie andere Zubehör- und Ausstattungskomponenten eingebaut werden.
Vordach
Zum Schutz vor Wind und Wetter bietet KLEUSBERG optional an den Außentüren ein Vordach aus Acrylglas an. Dieses Vordach hat eine vorgehängte Regenrinne. Auf Wunsch können zusätzlich seitliche Windschutzblenden geliefert werden.
Innentüren
Die Innentüren haben eine serienmäßige Breite von 1,00 m bei 2,00 m Höhe. In den Sanitärbereichen beträgt die Türbreite 0,75 m. Das Röhrenspan-Türblatt ist Buche furniert, hat Edelstahlbeschläge und ein Profilzylinderschloss. Die Innentüren können auch für vorhandene Schließanlagen vorgerichtet werden. Die Stahlzarge ist anthrazitgrau beschichtet.

Als Option sind Türen mit erhöhtem Schallschutz oder mit Lichtausschnitt lieferbar. Für besondere Anforderungen können die Mieteinheiten auch mit Rauchschutztüren, Brandschutztüren, einbruchhemmenden Türelementen, Automatik-Türen und anderen Türsystemen ausgeführt werden.
Rauchschutztüren, Brandschutztüren
Für alle Erfordernisse liefert KLEUSBERG die entsprechenden Rauchschutztüren bzw. Brandschutztüren. Hierbei sind viele Ausstattungskomponenten wie Panikfunktion, Vollpanikfunktion, E-Öffner für Kartenleser, Vorfeldüberwachung, Obentürschließer mit autarker Offenhaltung, Obentürschließer mit Zeitverzögerungsfunktion u.a. lieferbar.

Die Türen werden in der Regel nach erfolgter Montage der Mieteinheiten vor Ort eingebaut und erhalten ein Prüfbuch.
Treppenhaus in F 90
Das innenliegende Treppenhaus ist serienmäßig mit Feuerschutzplatten beplankt, die 90 Minuten Feuerwiderstandsdauer gewährleisten. Die Türen zum Flur werden in Rauchschutz-Ausführung geliefert.

Die Treppenstufen und Zwischenpodeste sind aus Granit Bianco-Raffaela. Das Stahl-Treppengeländer ist hellgrau lackiert und hat einen Handlauf aus Edelstahl.
Außentreppen

Zusätzlich zu den innenliegenden Treppenhäusern können als Aufgang zu den Obergeschossen auch außen liegende Treppen oder Treppentürme (Bild rechts) montiert werden. Die Treppenstufen und Podeste sind in die Bewertungsgruppe R 10 für die Rutschhemmung und in die Bewertungsgruppe V 10 für den Verdrängungsraum einzustufen.

Sie entsprechen damit den Berufsgenossenschaftlichen Regeln BGR 181 und der DIN 51130.

Komfort im Innenbereich

Einrichtungen - Möbel
Die Mobilen Mietgebäude können auch komplett ausgestattet und eingerichtet von KLEUSBERG geliefert werden.

Ob Büromöbel in verschiedenen Qualitätsstufen, Einrichtungen für Aufenthalts- und Umkleideräume, Küchenzeilen und Sitzmöbel für Pausenräume und Kantinen, bankspezifische Einrichtungen für Interims Bank- oder Sparkassengebäude - für jeden Verwendungszweck und vielfältige Ansprüche liefert KLEUSBERG die passende Einrichtung oder Ausstattung zur Miete.
Küchen, Küchenzeilen
Für die Kaffeeküche, den Aufenthaltsraum oder die Kantine sind Küchenzeilen in Buche-Dekor, verschiedene Abmessungen und Ausstattungen erhältlich. Die Küche wird komplett mit Unter- und Oberschränken sowie Arbeitsplatte geliefert. Eingebaut werden deutsche Markengeräte wie Kühlschrank, Geschirrspüler, Kochstellen mit Backofen, Heißwassergerät, Mikrowelle und Kaffeeautomat.
Kabel- und Medienführung Kabelkanal
Serienmäßig liegen die Brüstungskabelkanäle 70/170 mm unterhalb der Fenster. Ein intelligentes Kabelführungssystem in Sanitärräumen, Eingangsmodulen  und Treppenhäusern ermöglicht später jederzeit und problemlos eine Nachinstallation. Optional sind auch Quer- und Geschossverbindungen lieferbar.
IT-Verkabelung Serverschrank
KLEUSBERG liefert für die Mobilen Mietgebäude maßgeschneiderte Servertechnik inkl. kompletter Netzwerkverkabelung mit Quer- und Geschossverbindungen. Möglich sind auch die Anbindung an bestehende IT-Netzwerke, Alarmanlagen sowie Zugangskontroll- und Überwachungs-Systeme.
Akustikdecke
Ergänzend zur serienmäßigen Decke ist für Mobile Mietgebäude eine Akustikdecke lieferbar.
Elektro-Installation
Alle Leuchten (außer in Funktionsräumen) werden als Bildschirmarbeitsplatz unterstützende Leuchten mit 500 Lux geliefert.

Auf Wunsch ist - z. B. in Großräumen und Fluren - eine zentrale Schaltung oder die Schaltung spezieller Leuchten über Bewegungsmelder erhältlich.

Die Elektro-Verbindung der einzelnen Raumeinheiten erfolgt - nicht sichtbar - hinter der Attika-Blende. In Großraum-Büros ist die Installations-Säule für die arbeitsplatzbezogene Versorgung mit Strom und Daten empfehlenswert. Optional liefert KLEUSBERG für die Mobilen Mietgebäude eine Außen- und eine Fluchtwegbeleuchtung.
Bodenbeläge
Serienmäßig wird in den Büroräumen, Fluren und Nebenräumen ein PVC-Belag, 2,0 mm, grau, fertig oberflächenversiegelt, verlegt. In den Nassräumen kommt ein PVC-Belag mit Noppen, rutschhemmend, entsprechend R 10, zum Einsatz.

Auf Wunsch sind Teppichböden, Linoleum PVC-Klick-Laminat und Echtholz-Laminat in verschiedenen Qualitäten lieferbar.
Konferenzraumtechnik
Ob Beamer, IT-Anschlüsse oder Konferenztechnik - KLEUSBERG stellt die Infrastruktur für den Anschluss der Endgeräte zur Verfügung. Dabei unterstützt Sie unser Team bei der Planung und Umsetzung Ihrer Anforderungen.

Heizung, Klima und Sanitär

Klimatisierung
Zur Klimatisierung der Mobilen Mietgebäude stehen folgende Systeme zur Wahl:

Klimageräte mit Split-Technologie, Energieklasse A, mit festmontiertem Außengerät ...

... und beweglichem Innenteil.

Energiesparende Inverteranlage zum Heizen und Kühlen.
Heizung
Serienmäßig werden die PLUS-Mieteinheiten mit Elektro-Konvektoren beheizt.

Als Option stehen folgende Systeme zur Wahl:
  • Warmwasser-Heizung mit Anschluss an das bestehende Versorgungsnetz.
  • Warmwasser-Heizung mit separater Gas-Heiztherme, im Mietgebäude installiert.
  • Inverteranlage zum energiesparenden Heizen und Kühlen.
Sanitär-Installation

Alle Sanitärinstallationen erfolgen in Unter-Putz-Ausführung. Zum serienmäßigen Lieferumfang gehören Wasser-Rückspülfilter, Waschbecken, Seifen- und Papierhandtuch-Spender.

Für Schulen und Kindergärten liefert KLEUSBERG auf Wunsch kindgerechte Sanitärräume.

System-Baubeschreibung Serie 2500/3000 PLUS

Bauphysik
Dämmwerte nach DIN EN ISO 6946
(U-Werte entsprechend DIN EN ISO 10211 auf Anfrage)

Dach
120 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,26 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,39 W/m²K

Außenwände
160 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,20 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,23 W/m²K

Fußboden
120 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,25 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,45 W/m²K

Fensterverglasung
Ug-Wert  1,1 W/m²K
Systemkonstruktion
Abmessungen:
Länge 6,04 m - Breite 2,45 m (Typ 2500 PLUS) bzw. 3,00 m (Typ 3000 PLUS), Raumhöhe 2,50 m.
T-Turm- und Gangcontainer in Abmessungen gemäß Grundriss-Zeichnung.

Konstruktion:
3-fach stapelbare Raumeinheit gemäß geprüfter Typenstatik.

Außenwände (Wandaufbau von außen nach innen):
Verzinktes Profilblech, lackiert, 160 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35
Innenbeplankung Holzwerkstoffplatte, Farbe weiß. Längsseitig auswechselbare
Wandelemente sowie auswechselbares Außentürelement und Innenwandelement.
Die Außenbeplankung ist im RAL-Farbton 7040 (fenstergrau) lackiert.
Rahmenkonstruktion farblich nicht abgesetzt. 

Als Option ist eine Beplankung mit Kassetten-Fassaden-Elementen lieferbar. 
Lackierung im RAL-Farbton nach Wahl.

Fußboden (Aufbau von innen nach außen):
Holzwerkstoffplatte
Dampfsperre
120 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35
Stahlblech-Blindboden

In den Sanitär-Naßräumen:
feuchtigkeitsbeständige Fußbodenplatte.

Dach und Decke:
Die Dachentwässerung erfolgt durch ein innenliegendes, wärmegedämmtes Regenrohr, Dachdämmung mit 120 mm Mineralwolle, WLG 0,35 Decke aus Holzwerkstoffplatten, Farbe weiß. 
In den Sanitärcontainern: feuchtigkeitsbeständige Werkstoffplatte.
Ausbau
Außentüre:
Größe 1100/2125 mm, aus Aluminium, VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung.

Bei Mietcontainer Typ 3000 E PLUS:
Zweiflügelige Aluminium-Türe, Größe 2000/2125 mm, mit VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung.

Fenster:
Typ 2500 PLUS:
Größe 2075/1510 mm, zweiflügelig, beide Flügel mit Drehkippbeschlag, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

Typ 3000 PLUS:
Größe 2620/1510 mm, dreiteilig, mittig ein Flügel mit Drehkippbeschlag, links und rechts je ein feststehendes Teil, festverglast, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

In den Sanitäreinheiten: Kunststoff-Drehkippfenster.

Innentüren:
Größe 1000/2000 mm, Röhrenspan-Türblatt, kunststoffbeschichtet, Farbe buche natur, Profilzylinder-Schloss, 1 Schlüssel, Edelstahl-Drückergarnitur.

Fußbodenbelag in den Büroräumen/Fluren:

PVC-Belag, 2,0 mm Materialstärke, Benutzungsintensität Klasse 43 nach EN 685, antistatisch, Rutschsicherheit R 9, Farbe dunkelgrau, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.  

Fußbodenbelag in den Sanitär-Nassräumen:
PVC-Belag mit Noppen, 2,5 mm Materialstärke seitlich hochgezogen, als Wanne gearbeitet, mit Bodenabläufen, Benutzungsintensität Klasse 31 nach EN 685, Rutschsicherheit R 10, Farbe Grau marmoriert, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.
Haustechnik
Heizung:
Elektro-Wandheizer, Anzahl entsprechend Grundriss-Zeichnung.

Wasser-/Abwasser-Anschlüsse:
Die Wasser- und Abwasseranschlüsse erfolgen durch die Außenwand.

Elektro-Installation:

CEE-Eingangs- und Ausgangsstecker, verdeckt montiert im Jalousiekasten, Elektro-Installation in UP-Ausführung, Absicherung durch Sicherungsautomaten.
Anzahl der Schalter, Steckdosen und Leuchten entsprechend Grundriss-Zeichnung.
Fensterseitig Brüstungskanal, Größe 70/170 mm, mit Trennsteg.

Einrichtungen:
Anzahl und Ausführung der Einrichtungsgegenstände entsprechend Zeichnung.

System-Baubeschreibung Serie 2750/3750 PLUS

Bauphysik
Dämmwerte nach DIN EN ISO 6946
(U-Werte entsprechend DIN EN ISO 10211 auf Anfrage)

Dach
170 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,19 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,29 W/m²K

Außenwände
160 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,20 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,23 W/m²K

Fußboden
170 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,19 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,29 W/m²K

Fensterverglasung
Ug-Wert  1,1 W/m²K
Systemkonstruktion
Abmessungen:
Länge 6,04 m - Breite 2,45 m (Typ 2750 PLUS) bzw. 3,00 m (Typ 3750 PLUS), Raumhöhe 2,75 m.
T-Turm- und Gangcontainer in Abmessungen gemäß Grundriss-Zeichnung.

Konstruktion:
3-fach stapelbare Raumeinheit entsprechend geprüfter Typenstatik.

Außenwände:
Wandaufbau von außen nach innen:
Verzinktes Profilblech, lackiert, 160 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35, Innenbeplankung Holzwerkstoffplatte, Farbe weiß. Längsseitig auswechselbare Wandelementen sowie auswechselbares Außentürelement und Innenwandelement. Die Außenbeplankung ist im RAL-Farbton 7040 (fenstergrau) lackiert. Rahmenkonstruktion farblich nicht abgesetzt.

Als Option ist eine Beplankung mit Kassetten-Fassaden-Elementen lieferbar.
Lackierung im RAL-Farbton nach Wahl.

Fußboden:
Aufbau von innen nach außen:
Holzwerkstoffplatte,
Dampfsperre,
170 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35,
Stahlblech-Blindboden.
In den Sanitärcontainern feuchtigkeitsbeständige Fußbodenplatte.

Dach und Decke:
Die Dachentwässerung erfolgt durch ein innenliegendes, wärmegedämmtes Regenrohr, Dachdämmung mit 170 mm Mineralwolle, WLG 0,35, Decke aus Holzwerkstoffplatten, Farbe weiß.
Ausbau
Außentüre:
Größe 1100/2125 mm, aus Aluminium, VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung,

Bei Mietcontainer Typ 3750 E PLUS:
Zweiflügelige Aluminium-Türe, Größe 2000/2125 mm, mit VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung.

Fenster:
Typ 2750 PLUS:
Größe 2070/1850 mm, zweiflügelig, beide Flügel mit Drehkippbeschlag, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas, zweiteiliges Oberlichtfenster.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

Typ 3750 PLUS:
Größe 2620/1850 mm, dreiteilig, mittig ein Flügel mit Drehkippbeschlag, links und rechts je ein feststehendes Teil, festverglast, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas dreiteiliges Oberlichtfenster.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

In den Sanitäreinheiten: Kunststoff-Drehkippfenster.

Innentüren:
Größe 1000/2000 mm, Röhrenspan-Türblatt, kunststoffbeschichtet, Farbe buche natur, Profilzylinder-Schloss, 1 Schlüssel, Edelstahl-Drückergarnitur.

Fußbodenbelag in den Büroräumen/Fluren:
PVC-Belag, 2,0 mm Materialstärke, Benutzungsintensität Klasse 43 nach EN 685, antistatisch, Rutschsicherheit R 9, Farbe dunkelgrau, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.

Fußbodenbelag in den Sanitär-Nassräumen:
PVC-Belag mit Noppen, 2,5 mm Materialstärke seitlich hochgezogen, als Wanne gearbeitet, mit Bodenabläufen, Benutzungsintensität Klasse 31 nach EN 685,
Rutschsicherheit R 10, Farbe Grau marmoriert, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.
Haustechnik
Elektro-Installation:
CEE-Eingangs- und Ausgangsstecker, verdeckt montiert im Jalousiekasten, Elektro-Installation in UP-Ausführung, Absicherung durch Sicherungsautomaten. Anzahl der Schalter, Steckdosen und Leuchten entsprechend Grundriss-Zeichnung. Fensterseitig Brüstungskanal, Größe 70/170 mm, mit Trennsteg.

Wasser-/Abwasser-Anschlüsse:
Die Wasser- und Abwasseranschlüsse erfolgen durch die Außenwand.

Heizung:
Elektro-Wandheizer, Anzahl entsprechend Grundriss-Zeichnung.

Einrichtungen:
Anzahl und Ausführung der Einrichtungsgegenstände entsprechend Zeichnung.

System-Baubeschreibung Serie 2750/3750 PLUS EnEV

Bauphysik
Dämmwerte nach DIN EN ISO 6946
(U-Werte entsprechend DIN EN ISO 10211 auf Anfrage)

Dach
170 mm Mineralwolle und 60/95 mm PUR Hartschaum, Gefachbereich 0,12 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,16 W/m²K

Außenwände
160 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,20 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,23 W/m²K

Fußboden
170 mm Mineralwolle, Gefachbereich 0,19 W/m²K, gemittelter Bauteilbereich 0,29 W/m²K

Fensterverglasung
Ug-Wert  1,1 W/m²K
Systemkonstruktion
Abmessungen:
Länge 6,04 m - Breite 2,45 m (Typ 2750 PLUS EnEV) bzw. 3,00 m (Typ 3750 PLUS EnEV), Raumhöhe 2,75 m.
T-Turm- und Gangcontainer in Abmessungen gemäß Grundriss-Zeichnung.

Konstruktion:
3-fach stapelbare Raumeinheit entsprechend geprüfter Typenstatik.

Außenwände:
Wandaufbau von außen nach innen:
Verzinktes Profilblech, lackiert, 160 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35, Innenbeplankung Holzwerkstoffplatte, Farbe weiß. Längsseitig auswechselbare Wandelemente sowie auswechselbares Außentürelement und Innenwandelement.
Die Außenbeplankung ist im RAL-Farbton 7040 (fenstergrau) lackiert.
Rahmenkonstruktion farblich nicht abgesetzt.

Als Option ist eine Beplankung mit Kassetten-Fassaden-Elementen lieferbar.
Lackierung im RAL-Farbton nach Wahl.

Fußboden:
Aufbau von innen nach außen:
Holzwerkstoffplatte,
Dampfsperre,
170 mm Mineralwoll-Dämmung, WLG 0,35,
Stahlblech-Blindboden.

In den Sanitärcontainern feuchtigkeitsbeständige Fußbodenplatte.

Dach und Decke:
Die Dachentwässerung erfolgt durch ein innenliegendes, wärmegedämmtes Regenrohr, Dachdämmung mit 170 mm Mineralwolle, WLG 0,35, Decke aus Holzwerkstoffplatten, Farbe weiß. Auf diesen Dachaufbau wird das KlimaFix-Dach aufgesetzt. Die Paneelen des Zusatzdaches sind mit 60/95 mm PUR-Hartschaum gedämmt. Gesamtdämmung im Dach, umgerechnet auf Mineralwolle WLG 035: 290 mm.
Ausbau
Außentüre:
Größe 1100/2125 mm, aus Aluminium, VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung,

Bei Mietcontainer Typ 3750 E PLUS:
Zweiflügelige Aluminium-Türe, Größe 2000/2125 mm, mit VSG-Zweischeiben-Isolierverglasung.

Fenster:
Typ 2750 PLUS EnEV:
Größe 2070/1850 mm, zweiflügelig, beide Flügel mit Drehkippbeschlag, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas, zweiteiliges Oberlichtfenster.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

Typ 3750 PLUS EnEV:
Größe 2620/1850 mm, dreiteilig, mittig ein Flügel mit Drehkippbeschlag, links und rechts je ein feststehendes Teil, festverglast, aus Kunststoff, Farbe außen anthrazitgrau, innen weiß, mit Zweischeiben-Isolierverglasung aus Wärmeschutzglas dreiteiliges Oberlichtfenster.
Außen liegender Sonnenschutz mit 80 mm breiten Lamellen, Bedienung elektrisch.

In den Sanitäreinheiten: Kunststoff-Drehkippfenster.

Innentüren:
Größe 1000/2000 mm, Röhrenspan-Türblatt, kunststoffbeschichtet, Farbe buche natur, Profilzylinder-Schloss, 1 Schlüssel, Edelstahl-Drückergarnitur.

Fußbodenbelag in den Büroräumen/Fluren:
PVC-Belag, 2,0 mm Materialstärke, Benutzungsintensität Klasse 43 nach EN 685, antistatisch, Rutschsicherheit R 9, Farbe dunkelgrau, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.

Fußbodenbelag in den Sanitär-Nassräumen:
PVC-Belag mit Noppen, 2,5 mm Materialstärke seitlich hochgezogen, als Wanne gearbeitet, mit Bodenabläufen, Benutzungsintensität Klasse 31 nach EN 685,
Rutschsicherheit R 10, Farbe Grau marmoriert, mit dauerhafter PUR-Versiegelung.
Haustechnik
Heizung:
Elektro-Wandheizer, Anzahl entsprechend Grundriss-Zeichnung.

Wasser-/Abwasser-Anschlüsse:
Die Wasser- und Abwasseranschlüsse erfolgen durch die Außenwand.

Elektro-Installation:
CEE-Eingangs- und Ausgangsstecker, verdeckt montiert im Jalousiekasten, Elektro-Installation in UP-Ausführung, Absicherung durch Sicherungsautomaten.
Anzahl der Schalter, Steckdosen und Leuchten entsprechend Grundriss-Zeichnung.
Fensterseitig Brüstungskanal, Größe 70/170 mm, mit Trennsteg.

Einrichtungen:
Anzahl und Ausführung der Einrichtungsgegenstände entsprechend Zeichnung.

Sonstiges

Technikraum
Entsprechend den Erfordernissen integriert KLEUSBERG auf Wunsch in das Mobile Mietgebäude einen Technikraum für unterschiedliche Nutzungsanforderungen. Dabei können Wände und Decken in Feuerwiderstandsklassen bis zu F 90 ausgeführt werden.
Barrierefreie Ausführung
Viele Anforderungen der DIN 18024-2 können auch bei KLEUSBERG Mobilen Mietgebäuden erfüllt werden. Aus dem Standard-Typenprogramm sind behindertengerechte Sanitär- und Toiletteneinheiten verfügbar. 

Sprechen Sie mit Ihrem KLEUSBERG Fachberater - er informiert Sie gerne über die Liefer- und Ausstattungsmöglichkeiten der Mieteinheiten.
Professionelle Mietaufbereitung
Die Mieteinheiten werden in einem der KLEUSBERG-Werke neu produziert oder für den nächsten Mieteinsatz vorbereitet. Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades sind die Mobilen Mietgebäude nach erfolgter Montage und fertiger Installation sofort bezugsfertig.
Versicherung der Mietgebäude

Alle Mietobjekte sind von KLEUSBERG gegen die Risiken
- Feuer
- Leitungswasser
- Sturm
- Hagel
- Einbruch-Diebstahl
versichert.

Es ist jeweils der Liefer- und Leistungsumfang versichert, den KLEUSBERG geliefert bzw. erbracht hat.

Je Schadensfall und je Mieteinheit (einzelne Raumeinheit) besteht eine Selbstbeteiligung durch den Mieter in Höhe von € 500,00. Die obligatorische monatliche Versicherungsgebühr (in unserem Angebot angegeben) wird mit der monatlichen Mietrechnung berechnet. Falls der Mieter im Rahmen seiner Versicherungsverträge das Objekt mit versichert hat, ist dies durch Vorlage der entsprechenden Police dem Vermieter nachzuweisen.

Planen Sie Ihr Gebäude selbst!
Gebäude ohne viel Zeit und Aufwand selbst planen. In sechs Arbeitsschritten entsteht ein individuelles Gebäude nach Ihren Wünschen.
> Zur Planungssoftware
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ: