TREND 06|18 (Nr. 36), Ausgabe Juni 2018

Bleiben Sie informiert!

... mit dem monatlichen KLEUSBERG E-Mail-Newsletter.

 

Neue Intensivstation am UKSH Kiel eingeweiht

Die Landesregierung beschloss Anfang 2015 als Konsequenz einer Keimübertragung auf Patienten ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung multiresistenter Keime. Teil des Maßnahmenpakets ist der am 11.05.2016 eingeweihte Erweiterungsbau der internistischen Intensivstation auf dem UKSH-Campus in Kiel.

KLEUSBERG realisierte hier in weniger als 6 Monaten einen Neubau mit 12 zusätzlichen Intensiv-Einzelbett-Zimmern sowie erforderlichen Nebenräumen. Ministerin Alheit betonte: "Mit dem Interimsbau schaffen wir die baulichen Voraussetzungen dafür, dass Hygienemaßnahmen auch tatsächlich im gebotenen Maße umgesetzt und eingehalten werden können. Das ist das Kernelement unseres Maßnahmenpakets nach dem MRGN-Ausbruch im vergangenen Jahr."

Mit der neuen Einrichtung sollen künftig Patienten, bei denen der Verdacht auf eine Infektionserkrankung besteht, besser isoliert werden können, um das Risiko von Keimübertragungen zu minimieren. Durch die moderne Infrastruktur sollen auch die Wege der Krankenversorgung verkürzt und Therapiemöglichkeiten optimiert werden.

Das Modulgebäude und die bestehende Intensivstation sind im Erdgeschoss miteinander verbunden, um eine effiziente medizinische Versorgung zu ermöglichen. Die Geräteausstattung der Station befindet sich auf neuestem technischem Stand und erlaubt es, die Funktion einzelner Organe zu unterstützen oder zu ersetzen (Herz-Lungen-Ersatzverfahren, Leberersatzverfahren, Dialyse). So können alle Arten von schweren internistischen Erkrankungen optimal intensivmedizinisch behandelt werden.

„Aufgrund der Dringlichkeit der Baumaßnahme wurde eine Modulbauweise gewählt.“, erläuterte Hans-Adolf Bilzhause, Geschäftsführer der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH), die für die Baumaßnahme zuständig war.

Quelle: www.uksh.de

> Zurück zur Übersicht
Bleiben Sie informiert!
... mit dem monatlichen KLEUSBERG E-Mail-Newsletter.

Download
TREND 06|18 (Nr. 36), Ausgabe Juni 2018
Infomaterial per Post anfordern