TREND 06|18 (Nr. 36), Ausgabe Juni 2018

Bleiben Sie informiert!

... mit dem monatlichen KLEUSBERG E-Mail-Newsletter.

Nachhaltige Architektur für Kinder in Groß-Umstadt

Das architektonisch anspruchsvolle Gebäude auch in modularer Bauweise entstehen, zeigt die von KLEUSBERG kürzlich realisierte Kinderkrippe in Groß-Umstadt.

Nachhaltigkeit und Ökologie standen für den Bauherrn hier im Focus. Deshalb setzten sdks architekten in ihrer Planung sowohl bei der Außen- als auch Innengestaltung auf natürliche Baustoffe, wie zum Beispiel die Lärchenholzfassade. Auch Innen deckt das verwendete Holz viele Anforderungen an Akustik und Raumbehaglichkeit ab.

Die Kombination unterschiedlicher und zum Teil auch feststehender Holzfensterelemente sorgt für viel natürlichen Lichteinfall. Da sich die kleinen Nutzer frei im Gebäude bewegen können, müssen alle Bereiche für die Betreuer möglichst einsehbar sein. Verglasungen zwischen den Räumen gewährleisten Sichtbeziehungen.

Mit den sogenannten Lernlandschaften verfolgt der Bauherr ein pädagogisches Konzept, das künftig an Schulen des Kreises umgesetzt werden soll. Während des Spielens sollen die Kinder sowohl sprachlich als auch motorisch gefördert werden. In Bahnen bewegliche Elemente aus Glas und Keramik bieten optische Ankerpunkte und dienen dazu, Kinder mit unterschiedlichen Materialien und Oberflächen bekannt zu machen. Zur Optimierung der Raumakustik kommt eine abgehängte Lochdecke zum Einsatz. Der Eingangsbereich besteht aus einem großen Windfang, der mit einer flächendeckenden Sauberlaufmatte ausgelegt ist.

Ein energieeffizientes Blockheizkraftwerk sorgt für die notwendige Wärmezufuhr im Gebäude. Diese funktioniert nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Auf diese Weise wird nicht nur Strom gewonnen, es entsteht gleichzeitig auch Abwärme, die über die Fußbodenheizung und Heizkörper verteilt wird. LED-Leuchten unterstützen das nachhaltige Energiekonzept. Sie sind nicht nur für einen geringen Stromverbrauch von Vorteil, sondern enthalten weder Quecksilber, noch geben sie Infrarot- oder Ultraviolett-Strahlungen ab, was der Gesundheit der Kinder wiederum zugute kommt. Das dimmbare Licht schafft zudem eine angenehme Grundstimmung in den Räumen.

950 m² Bruttogeschossfläche umfasst die neue U3-Einrichtung. Bis zu 60 Kinder können hier in 5 Gruppen betreut werden. 24 Erzieherinnen und Erzieher kümmern sich um das Wohl der Jüngsten. Mit der Inbetriebnahme der neuen Kinderkrippe schafft die Stadt es, einen Versorgungsgrad von 65 Prozent zu erreichen.

Projektdaten:
Fertigstellung: Dezember 2015
Bauzeit: 13 Wochen
Brutto GF: 950 m²
Standort: Groß-Umstadt
Planung: sdks architekten, Darmstadt
> Zurück zur Übersicht
Bleiben Sie informiert!
... mit dem monatlichen KLEUSBERG E-Mail-Newsletter.

Download
TREND 06|18 (Nr. 36), Ausgabe Juni 2018
Infomaterial per Post anfordern