Glossar

Erklärungen für Fachbegriffe und Abkürzungen, weiterführende Informationen zum Themenfeld Planen, Bauen, Räume schaffen

  • Alle Anzeigen
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • Alle Anzeigen
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Z

Taktplanung

Die Taktplanung ist eine wesentliche Komponente von Lean Construction. Ziel ist die Ausrichtung der Bauprozesse nach den fünf Lean-Prinzipien von Womack und Jones. Anhand des in der Taktplanung erstellten Gesamtterminplans erfolgt die Taktsteuerung.

TGA

Das Kürzel TGA steht für "Technische Gebäudeausrüstung" und beinhaltet alle fest im Haus installierten Anlagen und Einrichtungen, die ein Gebäude, eine Betriebsstätte oder sonstige Einrichtung versorgen. Dazu zählen die energetische Versorgung, stoffliche Versorgung, Entsorgung von Abwasser und Abfall sowie die Herstellellung von Kommunikations- und Datenverbindungen. Es werden insbesondere sicherheitsrelevante Anforderungen im Hinblick auf Brandschutz, Betriebssicherheit, Wärmeschutz etc. an die TGA gestellt.

Translozieren

Translozieren bedeutet etwas zu versetzen oder zu verlagern. Im Modularen Bauen betrachtet man Gebäude in unterschiedlichen Nutzungsphasen, siehe auch Cradle-to-Cradle. Was heute ein Bürohaus ist, kann morgen z.B. eine Wohnunterkunft sein oder umgekehrt und sogar an einen anderen Standort transloziert (versetzt) werden. Diese Art der Versetzbarkeit oder Umnutzung wird als besonders nachhaltige Bauweise betrachtet. KLEUSBERG verwendet in seinen Modulen keine Verbundstoffe, so können mehr als 96% aller verwendeten Baustoffe wieder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Weitere Informationen auch hier.

TRENDLINE

Ob Hallenbüros, Hallenbüros auf Bühne, Meisterbüros, Messräume oder Raumabtrennung in Produktions- /Industriehallen. Die auf Fertigelementen basierende Systembauweise ermöglicht eine besondere Montagefreundlichkeit. Systemraum TRENDLINE ist dank der individuellen Anpassungsmöglichkeiten perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse seiner zukünftigen Nutzer abgestimmt – zudem schnell montiert, bis zu 3-geschossig auf­bau- und mit Komplettausstattung lieferbar.

Trennwand

Unter Trennwand finden sich auch weitere unterschiedliche Begriffe wie z.B. Raumteiler, Abschirmwände, Paravent, Stellwand, Sichtschutz. Mit einer Trennwand kann man Arbeitsbereiche in Zonen separieren, diese z.B. vor Schmutz oder Schallentwicklung abtrennen. Eine Trennwand kann flexibel in einer Produktions- oder Logistikhalle aufgestellt werden. Siehe auch Trennwandsysteme.

Nähere Informationen zu Trennwänden

Trennwandsysteme

Trennwandsysteme sind flexibel einsetzbar. So schaffen Sie in einer Produktions- oder Logistikhalle Zonen, Abgrenzungen, Einhausungen, die Sie jederzeit bei veränderten Anforderungen anpassen oder versetzen können. In Form von umlaufenden,  raumhohen Elementen ausführbar, sodass bei Bedarf auch ohne Dach, geschlossene Räume entstehen können. Siehe auch Trennwand.

Nähere Informationen zu Trennwandsystemen