Amazonen Werke, Bramsche
Drei Systemräume in neuer Produktionshalle

GF: 235 m²
BAUZEIT: 4 Monate

Amazonen Werke, Hersteller von Landmaschinen und Kommunalmaschinen, hat 2017 in Bramsche ein neues Werk mit 16.000 m² Grundfläche für Montage- und Lagerhallen errichtet. Um innerhalb dieser Hallen separate Büro- und Sozialräumlichkeiten zur Verfügung stellen zu können, setzte das Unternehmen auf Systemraum TRENDLINE von KLEUSBERG. Es handelt sich um drei unterschiedliche Ausführungen - zwei 2-geschossige Systemräume sowie einen 1-geschossigen Halleneinbau. „Wir sind froh, dass wir in Ergänzung zu unseren Werken in Gaste und Leeden die Fertigungskapazitäten hier in Bramsche weiter ausbauen können, denn wir brauchen mehr Platz, um die steigende Nachfrage nach unseren Maschinen zu erfüllen. Damit sind die Investitionen in diesen Standort ein wichtiger Teil der Amazone-Wachstumsstrategie.", so Christian Dreyer in einem Bericht über die Standorterweiterung auf www.amazonen.de. Der modern eingerichteten Pausenräume bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Art Ruhezone, in der sie sich mittags ungestört zurückziehen können. Erhöhte Schallschutzeinrichtungen in Teilbereichen dämpfen die Geräuschkulisse des Produktionsgeschehens ein und sorgen für ein angenehmes Arbeitsumfeld in den Büros. Außenwände der bestehenden Halle konnten zum Teil integriert und so bestehende Fenster zur Versorgung der Räumlichkeiten mit Tageslicht genutzt werden.

Referenz-Details
AUSSENAUFNAHMEN
1
4

hochwertiges Erscheinungsbild

INNENANSICHTEN
1
2

Nutzung vorhandener Fensterflächen

Projektdaten im Überblick

Bausystem:KLEUSBERG Systemraum TRENDLINE
Bauherr:Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
Fertigstellung:2018
Bauzeit:4 Monate
Brutto GF:235 m²
Lieferumfang:3 unterschiedliche Ausführungen: 1x 1-geschossig, 2x 2-geschossig
Standort:49565 Bramsche
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Referenz als PDF downloaden
Weitere Referenzen Halleneinbauten
Ansprechpartner
Konfigurator
Anfrage