Bühnen der Stadt Köln
Kölner Oper nutzt Mobile Mietgebäude von KLEUSBERG

Büro & Verwaltung
GF: 309 m²
BAUZEIT: 2 Wochen
MIETDAUER: 48 Monate
Stimmen tönen durch die Lautsprecheranlage, Menschen wechseln geschäftig von einem Raum in den nächsten oder sitzen zusammen im Abstimmungsmeeting – geschäftiges Treiben in dem neuen Bürogebäude neben dem StaatenHaus, der Interimsspielstätte der Oper Köln am Rheinpark.

Neu eingerichtet sind Büroarbeitsplätze für 15 bis 20 Mitarbeiter der Oper Köln, die für geplante vier Jahre die Raummodule des KLEUSBERG Mietsystems 2750/3750 PLUS EnEV als weiteren Arbeitsplatz nutzen. Bedingt durch den Mangel an direkt am Standort anliegenden und zur Verfügung stehenden Mietflächen sowie der Raumsituation im Bestandsgebäude, stellte eine temporäre Mietlösung nicht nur die wirtschaftlichste  Alternative, sondern auch die bestmögliche Nutzungsqualität für die benötigten Büroflächen dar. Was damit gemeint ist, wird schnell klar beim Rundgang durch das StaatenHaus. Ansprechende moderne Büroarbeitsplätze sind in den großen Hallen des Gebäudes schwer umsetzbar. Dennoch mussten die Mitarbeiter in direkter räumlicher Nähe untergebracht werden, um die bestehenden Organisationsstrukturen zu gewährleisten.
Im Rahmen einer Marktrecherche für die Auswahl eines geeigneten Anbieters für mobile Raumsysteme wurde die Oper Köln auf das Unternehmen KLEUSBERG aufmerksam. „Wir haben uns für ein modulares Gebäude von KLEUSBERG entschieden, da wir hier enorme Zeitvorteile haben. Sowohl die Planungs- als auch die Realisierungsphase sind sehr kurz. Das Angebot stellte für uns die wirtschaftlichste und praktikabelste Lösung dar“, so die Verantwortlichen.

KLEUSBERG konnte für den Betreiber eine optimale Gebäudelösung schaffen und bewies auch bei diesem Projekt Termintreue. Nach nur wenigen Wochen Bauzeit – von der Anlieferung bis zum Einzug der Mitarbeiter – entstanden Arbeits-, Aufenthalts-, Sozial- und Technikräume, die den besonderen Anforderungen für einen reibungslosen Betriebsablauf in der Oper Köln vollständig gerecht werden. Das modulare Gebäude wird u. a. dank seiner Ausstattung mit einem KlimaFix-Zusatzdach und einer Warmwasserheizung den Vorschriften der EnEV 2016 auch für längere Standzeiten gerecht. Komplette IT-Infrastrukturen und Elektroinstallationen wurden selbstverständlich ebenfalls von KLEUSBERG integriert.
Die graue Metallkassetten-Fassade mit den anthrazitfarbenen Fenstern inklusive Sonnenschutz-Jalousien fügt sich ansprechend in das äußere Erscheinungsbild des Gesamtgeländes ein. Auch die Installation der erforderlichen Tontechnik stellte kein Problem dar.  Mit den Mietmodulen wird nicht nur eine auf den Nutzen zugeschnittene Lösung geboten, sondern auch ein Ambiente geschaffen, in dem sich die Mitarbeiter wohlfühlen. Besonders die angenehme Raumhöhe in den nach Kundenwunsch ausgestalteten Mieteinheiten wird von den Nutzern des Gebäudes sehr positiv bewertet.

Referenz-Details
AUSSENANSICHTEN
1
2

Perfekt integriert

Die graue Metallkassetten-Fassade mit den anthrazitfarbenen Fenstern inklusive Sonnenschutz-Jalousien fügt sich ansprechend in das äußere Erscheinungsbild des Gesamtgeländes ein.

INNENANSICHTEN
1
3

Termingerecht erstellt

Nach nur wenigen Wochen Bauzeit – von der Anlieferung bis zum Einzug der Mitarbeiter – entstanden Arbeits-, Aufenthalts-, Sozial- und Technikräume, die den besonderen Anforderungen für einen reibungslosen Betriebsablauf in der Oper Köln vollständig gerecht werden.

Projektdaten im Überblick

Bausystem:KLEUSBERG Mobile Mietgebäude
Bauherr:Bühnen der Stadt Köln
Mietdauer:48 Monate
Fertigstellung:2018
Bauzeit:2 Wochen
Brutto GF:309 m²
Ausführung:Mietsystem 2750/3750 PLUS EnEV, 1-geschossig
Standort:Köln
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Referenz als PDF downloaden
Weitere Referenzen Mobile Mietgebäude
Ansprechpartner
Planungstool
Anfrage