Kita Zwergenland, Heidesee
4 Gruppen für bis zu 100 Kinder

Kindergärten & Tagesstätten
GF: 1.070 m²
BAUZEIT: 6 Monate

Da weder der Umbau, noch die Erweiterung der bestehenden Kita "Zwergenland" wirtschaftlich darstellbar war, entschloss sich die Gemeinde Heidesee für einen Neubau in Modulbauweise von KLEUSBERG. Der Baukörper wurde so auf dem Grundstück platziert, dass ausreichend Fläche für den Außenspielbereich gegeben ist. Das Modulgebäude bietet Platz für bis zu 100 Kinder, darunter 25 unter 3 Jahren. Diese werden in 4 Gruppen betreut. Das Konzept der integrativen Pädagogik und Inklusion sah von Transparenz geprägte Räume vor. Im Zuge einer teiloffenen Gruppenarbeit sollte auch der freie Wechsel innerhalb der Räumlichkeiten zu bestimmten Zeiten möglich sein. Der Zugang ins Gebäude wird über mehrere Eingänge gewährt. Von dort aus gelangt man in zwei unterschiedliche Foyers. Eines davon bildet mit der angrenzenden Cafeteria eine innere Piazza. Große runde Lichtkuppeln öffnen den Flur nach oben hin und durchfluten ihn mit Tageslicht, sodass eine angenehme Helligkeit entsteht. Ebenfalls runde Deckenleuchten unterstützen die Formgebung. Die barrierefreie Cafeteria mit Kinderküche dient als zentraler Essbereich für Kids ab 4 Jahren, gleichzeitig kann sie für übergreifende Aktionen und Veranstaltungen genutzt werden. Hinter der Kinderküche ist die eigentliche Aufwärmküche angesiedelt.

Die Türen und Festverglasungen führen das pädagogische Konzept der Kita weiter fort, dienen insbesondere jedoch der Sicherheit der Kinder. Durch die Sichtbeziehungen zwischen den Räumen wird gewährleistet, dass die Sprösslinge sich frühzeitig gegenseitig wahrnehmen. Kollisionen werden so vermieden. Außerdem sind die Türen mit Fingerklemmschutz ausgestattet und erhielten zusätzlich Folierungen mit unterschiedlichen Symbolen, die das Glas klar kennzeichnen sollen. In Holzrahmen eingefasst spiegeln die Glaselemente Leichtigkeit und Natürlichkeit wieder. Die Elementargruppen erhielten die Themenschwerpunkte "Bausteinraum", "Atelier/Werkstatt" und "Sprachlabor". Die Nutzung dieser Bereiche richtet sich nach dem Alter der Kinder. Alle Gruppen verfügen über einen eigenen Sanitär- sowie Nebenraum. Die Krippengruppe erhielt außerdem einen gesonderten Betreuungsbereich für unter 1-Jährige. Der Bewegungsraum hält eine Sprossenwand und andere attraktive Spielgeräte bereit, welche gruppenübergreifend genutzt werden können. Zusätzlich wird er als Schlaf- und Ruheraum für Kinder ab 4 Jahren genutzt. Über eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe wird das Gebäude beheizt. Die Belüftung erfolgt über die Fenster und Lichtkuppeln. Auf eine zentrale Lüftungsanlage wurde verzichtet.

Der Baukörper ist durch Vor- und Rücksprünge stark gegliedert und in Fassadenabschnitte unterteilt. Diese entsprechen den Proportionen der Umgebungsbebauung aus Einfamilienhäusern und binden den Neubau in das bestehende Umfeld ein.

Referenz-Details
Aussenansichten
1
1

Vor- und Rücksprünge in der Kubatur

greifen die Proportionen der Umgebungsbebauungen auf

Innenansichten
1
4

von Transparenz geprägte Räume

mit viel Tageslichteinfall

Projektdaten im Überblick

Bausystem:KLEUSBERG Modulbau
Bauherr:Gemeinde Heidesee
Fertigstellung:2018
Bauzeit:6 Monate
Brutto GF:1.070 m²
Standort:15754 Heidesee
Planung:dorn – becker – architekten, Königs Wusterhausen
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Referenz als PDF downloaden
Weitere Referenzen Modulares Bauen
Ansprechpartner
Anfrage