Ihr Direktkontakt zu KLEUSBERG

Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:

Downloads

Broschüre Modulares Bauen - alle Informationen inkl. Planungsgrundlagen
Broschüre Modulares Bausystem ModuLine® - Das effiziente Baukastenprinzip
Objektreport Schlüsselfertige Büro- und Verwaltungsgebäude - Alles aus einer Hand inkl. Planung
Infomaterial per Post anfordern

Bayer setzt auf KLEUSBERG Modulbauweise.

Auch der Weltkonzern gehört zu den Kunden, die von der Effizienz und Zuverlässigkeit der KLEUSBERG- Modulbauweise überzeugt sind. Die Montage des rund 3.600 m² großen Verwaltungsgebäudes in Höchst dauerte dank der KLEUSBER- Modulbauweise nur ganze 5 Tage. Bis zur Übergabe vergingen nur insgesamt knapp 4 Monate.

Thomas Lang, Leiter Ingenieurtechnik von Bayer CropScience, ist stolz auf das neue Gebäude: „Wir freuen uns sehr über unser neues Verwaltungsgebäude C595 und sind gespannt darauf, wie es sich im Alltag bewährt. “Dabei haben sich die Verantwortlichen bei Bayer die Entscheidung für die Modulbauweise nicht leicht gemacht. „Letztlich zeigte sich aber schon in einer sehr frühen Phase, dass sie richtig war. Der Grad der Professionalität von Beginn der Planungsphase an, sowie während des gesamten Projektverlaufs, hat unsere Entscheidung für die KLEUSBERG Modulbauweise voll und ganz bestätigt“, erinnert sich Lang an diese Zeit. Überzeugt hat ihn und seine Kollegen aber auch eine Werksbesichtigung bei KLEUSBERG in Dölbau. Die Delegation von Bayer CropScience sowie Infraserv Höchst zeigte sich anschließend beeindruckt: „Das Angebot, bei einer Werksbesichtigung einen konkreten Einblick in die Fertigung bei KLEUSBERG zu erhalten, haben wir sehr gerne angenommen. Wann hat man sonst schon einmal die Gelegenheit, den spannenden Prozess vom Zuschnitt aller Stahlbauteile über den Stahlrahmenbau, die verschiedenen Ausbaustufen bis hin zur Auslieferung der Module zum Montageort hautnah mitzuerleben“, betont Lang und ergänzt: „Wer das zum ersten Mal sieht, ist schon sehr erstaunt, wie heutzutage ein mehrere Tausend Quadratmeter großes mehrgeschossiges Gebäude industriell vorgefertigt wird.“

Zum Abschluss der Werksbesichtigung legten die Projektverantwortlichen von Bayer und Infraserv Höchst gemeinsam mit ihren Ansprechpartnern bei KLEUSBERG symbolisch den Grundstein für das neue Gebäude. Besonderen Wert legte Bayer von Anfang an auf die Umweltfreundlichkeit des neuen Betriebsgebäudes. Dabei spielten vor allem niedrige Energiekosten wie auch möglichst geringe Gebäudeemissionen eine wichtige Rolle. Durch den Einsatz einer neuartigen Kapillarrohr-Fußbodenheizung, mit der die bisher wertlose Abwärme aus den umliegenden Produktionsstätten jetzt zum Heizen und im Sommer zum automatischen Kühlen der Räume genutzt wird, wurde es möglich, die Energiekosten im Vergleich zu herkömmlicher Heiz- und Klimatechnik deutlich zu senken und letztlich auch die CO2-Emissionen maßgeblich zu reduzieren. Thomas Lang ist zufrieden: „Auch in dieser Hinsicht konnten wir gemeinsam mit KLEUSBERG unseren Anspruch der deutlichen CO2-Minimierung in die Tat umsetzen.“
THOMAS LANG Leiter Ingenieurtechnik, Bayer CropScience GmbH
„Schon in einer sehr frühen Phase zeigte sich, dass die Entscheidung für diese Bauweise richtig war. Der Grad der Professionalität von Beginn der Planungsphase an sowie während des gesamten Projektverlaufs hat unsere Entscheidung für KLEUSBERG voll und ganz bestätigt”

Projektdaten

Bausystem: KLEUSBERG Modulbau
Bauherr: Bayer CropScience GmbH
Fertigstellung: 2007
Bauzeit: 4 Monate
Brutto GF: 3.600 m²
Ausführung: 3-geschossig
Standort: Frankfurt am Main
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:
Download
Broschüre Modulares Bauen - alle Informationen inkl. Planungsgrundlagen
Broschüre Modulares Bausystem ModuLine® - Das effiziente Baukastenprinzip
Objektreport Schlüsselfertige Büro- und Verwaltungsgebäude - Alles aus einer Hand inkl. Planung
Infomaterial per Post anfordern