Ihr Direktkontakt zu KLEUSBERG

Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:

Downloads

Objektreport Seminargebäude Hochschule Bremen
Infomaterial per Post anfordern

Parkplatzüberbauung zur optimalen Flächenausnutzung

Zur Entlastung der angespannten Raumsituation an der Hochschule in Bremen hat KLEUSBERG die vorhandene Fläche genutzt und einen bestehenden Parkplatz überbaut. 350 Studierende können in dem 2-geschossigen Neubau unterrichtet werden. Bereits bei dem bestehenden Hochschulgebäude hat man diese Vorgehensweise genutzt, um die Stellplätze beizubehalten. Aufstockungen mit Stahlskelettmodulen besitzen dabei nicht nur aufgrund ihres im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen geringen Gewichts und der schnellen Realisierbarkeit großes Potenzial, sondern auch durch ihre vergleichsweise schlanken Wandaufbauten.

Optisch angelehnt an die Architektur des Bestandsgebäudes erhielt der Neubau zum Innenhof zeigend eine Pfosten-Riegel-Fassade mit vollflächigen, bodentiefen Glaselementen. Die Modularität ist mit dem bloßen Auge nicht mehr ablesbar, sodass der Baukörper sich harmonisch in das Umfeld integriert. Auskragende Boden- und Dachrahmen der Module dienen hier zur Befestigung der vorgehängten, hinterlüfteten Fassadenkonstruktion, sodass die zurückversetzten Modulstützen die durchgehende Verglasung nicht unterbrechen. Innenliegende Blendschutzrollos an den Fenstern sorgen für angenehme Lichtverhältnisse und ein optimales Arbeits- beziehungsweise Lernumfeld.

Der Neubau wurde parallel zum nebenstehenden Schwestergebäude errichtet. Sowohl aus dem ersten, als auch zweiten Obergeschoss ist der Übergang zwischen Bestands- und Neubau durch einen verglasten Verbindungsgang sowie  eine Gitterrostkonstruktion im Freien gewährt.

Die Planung hat das Bremer Architekturbüro Planungsgruppe Gestering - Knipping - de Vries übernommen. Für die Architekten eine Premiere, denn ein Bauprojekt in modularer Stahlskelettbauweise haben sie zuvor noch nicht begleitet. Einer der Partner, Holger Gestering, ist seit über 35 Jahren in seinem Beruf tätig. Bereits zu seiner Studienzeit (Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre) spielte das Thema modulares Bauen eine Rolle. Jedoch hatte er sich bis Dato noch nicht  im Zuge eines Planungsauftrags damit beschäftigt. Im Interview auf www.zukunft-raum.info äußern er und seine Mitarbeiterin Jana Ketteler (Architektin) sich unter anderem zu Ihren Erfahrungen im Planungs- und Projektverlauf sowie zu Unterschieden gegenüber der Planung herkömmlicher Gebäude.  Zudem werden die Besonderheiten des Projekts beleuchtet.

Projektdaten

Bausystem: KLEUSBERG Modulbau
Bauherr: Hochschule Bremen
Fertigstellung: Oktober 2017
Bauzeit: 7 Monate
Brutto GF: 1.200 m²
Ausführung: 2-geschossig, als Parkplatzüberbauung
Standort: Bremen
Planung: Planungsgruppe Gestering|Knipping|de Vries

Grundriss

Ihr persönlicher Ansprechpartner
Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:
Download
Objektreport Seminargebäude Hochschule Bremen
Infomaterial per Post anfordern