Ihr Direktkontakt zu KLEUSBERG

Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:

Downloads

Broschüre Modulares Bauen - alle Informationen inkl. Planungsgrundlagen
Objektreport Klinikbau 2017
Objektreport DaVita Dialysezentrum Viersen
Infomaterial per Post anfordern

Anbau Seniorenheim Langenfeld-Richrath

Der Anbau des Seniorenheims Langenfeld-Richrath wurde dank effizienter Kleusberg-Modulbauweise in nur sechs Monaten realisiert. 
Die Bewohner der Service-Wohnanlage St. Martinus-Hof im rheinländischen Langenfeld-Richrath staunten nicht schlecht, als morgens um 7.30 Uhr die Errichtung des neuen Senioren- und Pflegeheims „Haus Katharina“ begann. Statt einzelner Steine gab es nämlich gleich richtig was zu sehen: Ein großer Kran setzte das erste von insgesamt 50 Modulen behutsam an Ort und Stelle. Mehr Module kamen hinzu und ließen schnell einen Eindruck von dem Neubau entstehen. „Die Bewohner sind extra früh aufgestanden“, schmunzelt Margarete Wilmsen, Leiterin des „Haus Katharina“. „Dieses Spektakel wollte sich keiner entgehen lassen. Viele haben schon aufgeregt beobachtet, wie in der Nacht die ersten Schwertransporter mit den Modulen anrückten.“ 

50 Module fügen sich zu einem ansprechenden Ganzen.
Das Besondere an dem neuen „Haus Katharina“ ist die zeiteffiziente Modulbauweise, in der es errichtet wurde. Die einzelnen Module für das Senioren- und Pflegeheim wurden von einem Spezialisten dieser besonderen Bauart geliefert, dem Unternehmen Kleusberg aus Wissen. Im Werk wurden die einzelnen Module weitestgehend vorgefertigt. Unter anderem wurde sogar die Installation der Haustechnik schon in den Werkshallen von Kleusberg vorgerüstet, was eine schnelle und für den laufenden Betrieb im vorhandenen Gebäude weitestgehend störungsfreie Endmontage auf der Baustelle ermöglichte. Vor Ort wurden die vorgefertigten einzelnen Module des „Haus Katharina“ dann innerhalb von nur 8 Tagen zu einem 2-geschossigen Gebäudetrakt zusammengefügt. Der Vorteil: In dem so entstandenen „Rohbau“ konnte sofort unter optimalen Bedingungen mit dem Innenausbau begonnen werden. Die industrielle, von Wettereinflüssen unabhängige Vorfertigung im Werk war ausschlaggebend dafür, dass das Senioren- und Pflegeheim bereits nach sechs Monaten bezugsfertig war. Innen wie außen besteht kein Unterschied zu konventionell errichteten Gebäuden. Das neue „Haus Katharina“ fügt sich nun nahtlos an die 1998 eröffnete Service-Wohnanlage St. Martinus-Hof, mit der es durch einen zentralen Ruhebereich verbunden ist. Angepasst an die

Bedürfnisse der Bewohner.
In dem Y-förmig ausgerichteten Gebäude mit 2 Geschossen und insgesamt 2.500 m² finden nun
49 pflegebedürftige Menschen aller Pflegestufen ein neues Zuhause. „Das Haus ist ganz auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Bewohner ausgerichtet“, so Kleusberg-Projektleiter René Klüppelberg. Die 41 Einzel- und 4 Doppelzimmer mit Bad sind barrierefrei, ebenso die gemeinschaftlich genutzten Räumlichkeiten wie die Cafeteria oder der „Raum der Stille“. Zusätzlich werden 4 Kurzzeitpflegeplätze für die vorübergehende Aufnahme von pflegebedürftigen Personen angeboten. Großzügige, helle und freundlich eingerichtete Räume sorgen für ein angenehmes Ambiente, in dem sich die Bewohner richtig Zuhause fühlen können. So werden auch beste Voraussetzungen für Pflege und Betreuung der Bewohner geschaffen. Träger des „Haus Katharina“ ist die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO), zu der auch die Service-Wohnanlage St. Martinus-Hof und das St. Martinus-Krankenhaus gehören. Das „Haus Katharina“ bildet gemeinsam mit dem St. Martinus-Hof das Seniorenzentrum St. Martinus.  

 
KLEUSBERG steht schon zu Beginn der Planungen zur Seite.
Das Kleusberg Kompetenzteam Pflegeeinrichtungen – bestehend aus spezialisierten Architekten und Bauingenieuren – unterstützt Planer bereits im Vorfeld, u. a. mit übersichtlichen Planungsgrundlagen. Diese enthalten alle wichtigen Informationen und Details zur Planung einer Senioren- oder Pflegeeinrichtung in moderner Modulbauweise. So werden alle wichtigen Aspekte von Beginn an berücksichtigt, was eine insgesamt bis zu 70 % kürzere Bauzeit ermöglicht.

Projektdaten

Bausystem: KLEUSBERG Modulbau
Bauherr: GFO Olpe
Fertigstellung: Oktober 2007
Bauzeit: 5 Monate
Brutto GF: 2.500 m²
Ausführung: 2-geschossig
Standort: Langenfeld-Richrath

Grundriss

Ihr persönlicher Ansprechpartner
Bitte geben Sie die ersten beiden Stellen Ihrer Postleitzahl an und Sie erhalten die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners.
PLZ:
Download
Broschüre Modulares Bauen - alle Informationen inkl. Planungsgrundlagen
Objektreport Klinikbau 2017
Objektreport DaVita Dialysezentrum Viersen
Infomaterial per Post anfordern