Glossar | KLEUSBERG

Glossar

Erklärungen für Fachbegriffe, Abkürzungen, Bezeichnungen etc.

  • Alle Anzeigen
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • Alle Anzeigen
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Z

Kindergartencontainer

Aufgrund fehlender Betreuungsplätze werden immer mehr Räumlichkeiten für die Unterbringung von Kindern benötigt. Bestehende Gebäude sind oftmals zu beengt und ein Neubau nimmt einen gewissen Realisierungszeitraum in Anspruch. Für die Übergangsphasen besteht die Möglichkeit, Containergebäude (hier Kindergartencontainer) als Zwischenlösung zu errichten. Diese Interims-Gebäude erfüllen einen hohen Standard und punkten mit kindgerechter Ausstattung. Siehe auch ModuLine® oder Mietsystem PLUS 

Weitere Informationen zu Kindergartencontainer

Konventionelle Bauweise

Die konventionelle Bauweise beschreibt eine von zwei grundsätzlichen Hausbauarten. Bei konventionell errichteten Gebäuden erfolgt die gesamte Ausbauleistung auf der Baustelle. Alle Bauteile wie Wände und Decken sowie die Ausbauleistungen werden erst auf der Baustelle aus Einzelteilen und Materialien zusammengesetzt. Alle Gewerke finden sich also am Bauort ein. Um den Baufortschritt zu beschleunigen, werden häufig Betonfertigteile oder größere Steine verwendet. Beim sogenannten Fertigbau werden die Hausbauteile im Werk des Anbieters vorgefertigt. Dazu gehört auch der Modulbau.