Erweiterung Kita Spielhaus, Eberswalde
Ein Haus für Kinder in Eberswalde

Kindergärten & Tagesstätten
GF: 560 m²
BAUZEIT: 4 Monate

Der kleine, aber feine Kita-Anbau schafft 41 zusätzliche Betreuungsplätze für die Stadt Eberswalde. In Summe kann das "Spielhaus" nun 164 Kinder beherbergen. Grund für die Erweiterung sind die wachsenden Einwohnerzahlen und damit einhergehend der steigende Betreuungsbedarf. Aus 15 Module entstand der 560 Quadratmeter große, eingeschossige Baukörper. Bis zur Fertigstellung vergingen 4 Monate Ausbauzeit. Aufgrund der Vorfertigung der Module und lärmarmen Montage vor Ort blieben Kinder, ErzieherInnen und AnwohnerInnen weitestgehend ungestört.

An der Nord- und Südseite des Modulgebäudes ist jeweils eine Terrasse mit Pergola und Sonnenschutz angelegt. Diese dient nicht nur als schattige Aufenthaltszone an heißen Sommertagen, sondern ist Teil des architektonischen Konzeptes. Das eigentliche Gebäude erhielt eine Fassade aus grauen HPL-Platten. Die Laibungen sind in Grün- und Gelbtönen ausgeführt, abgestimmt darauf die Türfalze und -griffe sowie Sonnenschutzelemente der Pergola. Der verputzte Verbindungsgang zwischen Bestands- und Neubau fungiert zusätzlich als Nebeneingang und verlängerter Flur.

Aus den vier Gruppenräumen wird der direkte Zugang zur Terrasse und damit zum Außenspielgelände gewährt. Nördlich befinden sich die Ü3-, südlich die U3-Kinder. Die jeweiligen Waschbereiche sind zentral angeordnet und ebenfalls direkt von den Gruppenräumen aus erreichbar. Innenliegende Fenster ermöglichen Sichtbeziehungen und erleichtern den ErzieherInnen die Betreuung. Der Flur ist so großzügig angelegt, dass er im Bedarfsfall – beispielsweise bei schlechtem Wetter – als weiterer Spielbereich genutzt werden kann. Oberlichter sorgen hier für ausreichend Tageslichteinfall und eine angenehme Raumatmosphäre. Abweichend zu vielen anderen Einrichtungen weitet sich dieser nicht direkt am Eingang, sondern geschützt im Westflügel des Gebäudes auf. Die Wände des Flurs sind mit Birkenholz-Multiplex bekleidet und bieten Platz für spielerische Akzente. Leichtbaudecken aus Holzwolle in den Gruppenräumen sorgen mit ihren schallabsorbierenden Eigenschaften für eine gute Akustik, unterstützen ein gesundes Innenraumklima und haben eine ansprechende Optik.

Die Beheizung des Gebäudes erfolgt über eine Gas-Brennwerttherme. Teilbereiche sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Eine mechanische Lüftung erfolgt nur in der Küche sowie in den Sanitärbereichen.

Referenz-Details
Aussenansichten
1
2

Geschützter Außenbereich

durch überdachte Terrasse mit Pergola

Innenansichten
1
3

angenehme Atmosphäre

durch gute Raumakustik und viel Tageslichteinfall

Projektdaten im Überblick

Bausystem:KLEUSBERG Modulbau
Bauherr:Stadt Eberswalde
Fertigstellung:2019
Bauzeit:4 Monate
Brutto GF:560 m²
Ausführung:1-geschossig
Standort:16225 Eberswalde
Planung:Projektbüro Dörner & Partner GmbH, Eberswalde
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Referenz als PDF downloaden
Weitere Referenzen Modulares Bauen
Ansprechpartner
Anfrage