Erweiterung Notaufnahme, Kiel
Erweiterung für hämatologisch-onkologische Station

GF: 900 m²
BAUZEIT: 5 Monate

2011 errichtete KLEUSBERG auf einem vorhandenen Parkdeck ein 2-geschossiges Gebäude für die Notfallambulanz des Unicampus Kiel. Das Modulgebäude wurde damals mit einem verglasten Verbindungsgang zum bestehenden Klinikum versehen. Neben der Notaufnahme fand auch eine Bettenstation Platz in dem Neubau. Nach nur 4 Jahren stand der Bauherr erneut vor einem Raumproblem und beauftragte den Modulbauspezialisten mit der Erweiterung dieses Gebäudes. Innerhalb von nur 5 Monaten Bauzeit konnten dank der anpassungsfähigen und flexiblen Modulbauweise zusätzliche Bettenzimmer, Büros sowie Lagerräume geschaffen werden. Die Module wurden wie 2011 auf dem vorhandenen Parkdeck aufgesetzt. Aufgrund jahrelanger Erfahrungen mit Aufstockungen und Erweiterungen konnte KLEUSBERG während des laufenden Betriebs weitere 900 m² für eine hämatologisch-onkologische Station zur Verfügung stellen.

Das mit anthrazitfarbenen HPL-Platten versehene Fassadenbild wurde so angepasst, dass eine Gebäudekante zwischen beiden Bauabschnitten nicht sichtbar ist und das unverwechselbare Erscheinungsbild weitergeführt wird. Horizontale Fensterbänder mit farblich abgestimmten Elementen sorgen dabei für eine klare Untergliederung. Optisch wirkt der gesamte Baukörper wie ein Riegel. Außer zum Teil veränderten Raumaufteilungen ist auch von Innen der Übergang zwischen erstem und zweitem Gebäudeabschnitt nicht erkennbar.

Referenz-Details
AUSSENANSICHTEN
1
1

Parkplatzüberbauung

Die vorhandene Grundstücksfläche konnte so optimal ausgeschöpft werden.

INNENANSICHTEN
1
5

kurze Laufwege

durch den Verbindungsgang zwischen Bestandsgebäude und Neubau.

Projektdaten im Überblick

Bausystem:KLEUSBERG Modulbau
Bauherr:GMSH Kiel
Fertigstellung:August 2016
Bauzeit:5 Monate
Brutto GF:900 m²
Ausführung:2-geschossig
Standort:24105 Kiel
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Referenz als PDF downloaden
Weitere Referenzen Modulares Bauen
Ansprechpartner
Anfrage