500 neue Büroarbeitsplätze für die Agentur für Arbeit in Chemnitz

KLEUSBERG realisiert den Verwaltungsneubau in Modulbauweise und schafft auf 12.000 m² Bruttogeschossfläche 500 zusätzliche Arbeitsplätze. Mieter wird die Regionaldirektion Sachsen der Agentur für Arbeit sein. Unterschiedliche Funktionsbereiche der Arge, wie beispielsweise die Familienkasse, werden nach der Baumaßnahme an einem Standort zusammengeführt und damit kurze Wege für Klienten und Beschäftigte geschaffen.

Jörg Draschner, Werkleiter am Standort Kabelsketal-Dölbau bei KLEUSBERG, durfte zum Projektauftakt zahlreiche VertreterInnen der Agentur für Arbeit am Produktionsstandort begrüßen. Bevor die Gruppe einen Rundgang durch die Werkshallen antrat, stellte der Bereichsleiter für Großprojekte, Stefan Betzing, das Unternehmen KLEUSBERG kurz vor. Besonders interessiert zeigten sich die BesucherInnen auch am KLEUSBERG eigenen Ausbildungszentrum mit Werkstätten für die angehenden Konstruktions- und Holzmechaniker. Die Ausbilder Jens Krieger und Enrico Schaaf übernahmen die Führung durch diese Räumlichkeiten. Es folgte der Rundgang durch die Fertigung. Der Werksleiter erläuterte den MitarbeiterInnen der Agentur für Arbeit die einzelnen Produktionsschritte – vom einzelnen Stahlprofil bis zum fertigen Modul – und führte sie in Themen wie den Arbeitsschutz oder das Arbeitsumfeld bei KLEUSBERG ein.

500 neue Büroarbeitsplätze für die Agentur für Arbeit in Chemnitz
500 neue Büroarbeitsplätze für die Agentur für Arbeit in Chemnitz

300 Raumeinheiten entstehen für den Verwaltungstrakt der Regionaldirektion ab Herbst 2021. Bevor diese im April 2022 zum Bauort transportiert und zusammengefügt werden können, stehen weitere Planabstimmungen auf dem Programm. Miriam Grunenberg und Benedikt Anders präsentierten den aktuellen Stand anhand eines Gebäudemodells. Im Zuge eines virtuellen Rundgangs konnten die zukünftigen Nutzer bereits in diesem frühen Projekt-Stadium einen sehr guten Eindruck von den neuen Räumlichkeiten und ihren modernen Arbeitsplätzen erhalten. Die zum Anfang des Jahres von KLEUSBERG angeschaffte Virtual-Reality-Station mit 3D-Brille kam hier zum Einsatz.

Bei der Verabschiedung war Stefan Betzing überzeugt, dass die aktuelle Landeskampagne des Landes Sachsen-Anhalt #moderndenken an diesem Tag vor Ort erlebt werden konnte. So wie für das Gebäude ein innovatives Energiekonzept zur nachhaltigen Beheizung und Kühlung vorgesehen ist, sprechen auch die vielen großen und kleinen Veränderungen im Werk dafür, das KLEUSBERG modern denkt und für die Zukunft baut. Für das Projekt und alle Beteiligten war der Termin ein guter Start.

500 neue Büroarbeitsplätze für die Agentur für Arbeit in Chemnitz
500 neue Büroarbeitsplätze für die Agentur für Arbeit in Chemnitz
Zurück zur Übersicht
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Weitere interessante Artikel
Newsletter abonnieren
Mit unserem Online-Newsletter teilen wir unser Know-how, schenken exklusive Einblicke in die KLEUSBERG Welt und halten Sie immer up to date!
Zum Newsletter