Forschungsprojekt mit der RWTH Aachen abgeschlossen

Dienstag, den 13. Juli 2021 fand sich eine Gruppe von Studierenden der RWTH Aachen am KLEUSBERG Standort in Wissen ein. Die Damen und Herren belegen derzeit die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau und haben im Zuge eines praxisbezogenen Projektes mit KLEUSBERG zusammengearbeitet. Der eigentliche Kontakt ist über das WZL (Werkzeugmaschinenlabor) der RWTH Aachen erfolgt. Es handelt sich dabei um ein Hochschulinstitut, das sich mit der Forschung auf den Gebieten der Produktionstechnik beschäftigt. In sechs Bereichen werden an die Erfordernisse der Industrie ausgerichtete Forschungsvorhaben durchgeführt und praxisgerechte Lösungen zur Rationalisierung der Produktion erarbeitet. Die MitarbeiterInnen stehen uns bei LEAN-Projekten und der gesamten Werksplanung beratend zur Seite. Das gemeinsame Ziel ist es, die internen Fertigungsabläufe weiter zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten, um störungsfreie Prozesse und eine bestmögliche Fertigungsqualität zu erreichen.

Die „Technische Investitionsplanung“ ist ein Schwerpunktthema im Masterstudiengang und dem Lehrstuhl für Produktionssystematik zugeordnet. 16 Wochen beschäftigte sich die Studentengruppe in diesem Zuge mit der automatisierten Punktschweißung von Wandelementen und einer Lösungsentwicklung für KLEUSBERG. Beim vergangenen Treffen stellte die Gruppe die Ergebnisse ihrer Recherche und Analyse vor. Unterschiedliche Hersteller und Lösungsansätze wurden betrachtet und diese nach qualitativen und quantitativen Kriterien bewertet und verglichen. Für KLEUSBERG ist mit der potenziellen Lieferantenauswahl sowie den Vor- und Nachteilen der jeweiligen herstellerbezogenen Vorrichtungen ein erster wichtiger Schritt gemacht. Nicht nur die eigentlichen Produktmerkmale konnten so herausgestellt, sondern auch die Amortisationsdauer als wesentlicher Faktor einer Investition beleuchtet werden.

KLEUSBERG arbeitet parallel an einem Modernisierungskonzept für das Werk 1 in Wisserhof. Auch hier erfolgt eine Zusammenarbeit mit dem WZL. Die Ergebnisse des Projekts „Technische Investitionsplanung“ fließen bei den weiteren Maßnahmen mit ein. Die fortschreitende Digitalisierung und in diesem Zuge die Automatisierung von Fertigungsprozessen trägt dazu bei, dass technische Einrichtungen ersetzt, modernisiert oder neu angeschafft werden müssen. Dies betrifft auch die Standortentwicklung bei KLEUSBERG. Dabei geht es nicht um den Ersatz menschlicher Arbeitskraft, sondern um die Entlastung der MitarbeiterInnen bei immer wiederkehrenden Tätigkeiten und die Übernahme von Koordinations- und Rechenarbeit durch datenverarbeitende Einrichtungen. Voraussetzung für die Einführung einer Automatisierung sind daher entsprechende Steuerungstechniken innerhalb der Fertigungsumgebung. KLEUSBERG stellt derzeit einen Maßnahmenplan auf, in dem dieses Thema Berücksichtigung findet.

Forschungsprojekt mit der RWTH Aachen abgeschlossen
Forschungsprojekt mit der RWTH Aachen abgeschlossen

Über die „Technische Investitionsplanung“ der RWTH Aachen
Das Forschungsteam beschäftigt sich mit praxisbezogenen Projekten, die in enger Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen aus der Industrie erarbeitet werden. Die Erfassung von Anforderungen an Einrichtungen oder Vorrichtungen in einer Fertigung und die Suche nach alternativen Herstellern und Zulieferern bis hin zu wirtschaftlichen und technischen Beurteilungen dieser Angebote zählen zu den Aufgaben der Forschungsgruppe. Am 13. Juli präsentierten die Besucher der RWTH Aachen nicht nur ihre Ergebnisse, sondern verschafften sich im Rahmen einer Werksführung selbst einen Eindruck von den Fertigungsabläufen bei KLEUSBERG. Theorie und Praxis können so in ein noch spannenderes Verhältnis gesetzt und die gewonnen Erkenntnisse bei zukünftigen Forschungsprojekten genutzt werden.

Forschungsprojekt mit der RWTH Aachen abgeschlossen
Zurück zur Übersicht
Diese Seite zu Ihrer Merkliste hinzufügen
Weitere interessante Artikel
Newsletter abonnieren
Mit unserem Online-Newsletter teilen wir unser Know-how, schenken exklusive Einblicke in die KLEUSBERG Welt und halten Sie immer up to date!
Zum Newsletter