Laborgebäude in modularer Bauweise

Laborgebäude mit komplexer Reinraum- und Labortechnik oder pharmazeutische Anlagen stellen eine Wissenschaft für sich dar. Die Planung erfordert hier ein besonderes Maß an Wissen über die Abläufe und Vorgänge in Forschung und Entwicklung. KLEUSBERG realisiert bereits seit vielen Jahren Modulgebäude für den Gesundheitssektor und verfügt daher über das nötige Know-how. Nutzerorientierte Bedarfsanalysen und eine frühzeitige Einbindung des Kunden in die Laborplanung sind Grundsteine, die für unseren reibungslosen Projektablauf unabdingbar sind. Gemeinsam mit namhaften und erfahrenen Spezialisten entwickelt unser Team passende Konzepte für Ihre Laboraufgaben. Da bereits im Werk die wichtigen Technikkomponenten weitestgehend vorgerüstet werden und somit vor Ort nur noch verbunden werden müssen, entsteht in der Modulbauweise Qualität von Anfang an – und das in vergleichsweiser kurzer Bauzeit.
Das Nutzungsprofil eines Laborgebäudes reicht von der reinen Laborarbeit bis hin zu allgemeinen Bürotätigkeiten. Durch in den Raum zu integrierende technische Ausstattungen wie pharmazeutische Anlagen oder andere laborbedingte Einrichtungen sind die Anforderungen an die Gebäude besonders hoch. Speziell im Bereich des Laborbaus gelten klare Vorschriften hinsichtlich Gebäude- und Arbeitssicherheit, Hygieneregelung, Lüftung und Klimatisierung oder Gefährdungsbeurteilung.
Die Klassifizierung von Laboren erfolgt in vier biologischen Sicherheitsstufen. Je nach Gefährlichkeitseinstufung werden sowohl bau- als auch ausstattungstechnisch schärfere Maßnahmen gefordert. So sind im Laborbereich beispielsweise Wasch- und Händedesinfektionsgelegenheiten, Umkleidemöglichkeiten oder bestimmte Oberflächen für gentechnische Arbeiten von Relevanz. Für den Laborbereich S2 zählen Zutrittsbeschränkungen zum Labor sowie die technische Raumausstattung bezogen auf die Prozessabluft zu den must haves. Sicherheitsstufe fordert die Verwendung von Schleusen, die bauliche Abtrennung der Bereiche sowie die Einrichtung einer Notstromversorgung. KLEUSBERG erfüllt mit seinen Modulgebäuden die Sicherheitsstufen 1-3.

Als Generalunternehmer begleiten wir Sie von der Planung über die Konzeption bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe Ihres Laborgebäudes Schritt für Schritt und sind alleiniger Ansprechpartner für alle Belange. Auf Wunsch treten wir auch als Totalunternehmer auf und übernehmen darüber hinaus die komplette Laboreinrichtung – selbstverständlich inklusive der notwendigen technischen Gebäudeausrüstung. Dabei stehen immer Ihre Anforderungen im Vordergrund, damit bedarfsgerechte Laborräume nach Maß entstehen.
Laborgebäude in Modulbauweise sind:
  • planungssicher dank zugesicherter Termin- und Festpreisgarantie
  • individuell aufgrund maximaler Raumbildungs- und Gestaltungsmöglichkeiten ohne Rastervorgaben
  • anforderungsgerecht und zeitgemäß ausgestattet mit moderner technischer Gebäudeausrüstung
  • sicher, da sämtliche Gebäudevorschriften von Beginn an in der Planung berücksichtigt und erfüllt werden
  • BIM-basiert geplant, um etwaige Kollisionen zu vermeiden und Anfang bis Ende qualitätsgeprüft

Grundriss Erdgeschoss

Laborgebäude für das Technikum Neumünster

Das Modulgebäude für das Technikum in Neumünster setzt sich aus unterschiedlichen Funktionsbereichen zusammen. Charakterisiert wird der Neubau durch die S1- und S2-Labore. Die S2-Labore sind im 1. Obergeschoss angesiedelt.

Mehr zu dem Projekt
1
2
Labore in Modulbauweise folgen einem zukunftsorientierten Konzept – aufgrund der nicht statisch tragenden Außen- und Innenwände kann Ihr Laborgebäude bei sich ändernden Raumanforderungen mit vergleichsweise geringem Aufwand erweitert, umgebaut oder modernisiert werden.

Referenzen Labore
Ansprechpartner
Anfrage